Filmografie Aktuelle Projekte Filmausschnitte Lehraufträge Links Kontakt
 JUTTA TRÄNKLE 












Foto © Carolin Thumnes
 KAMERA und FILM   PROFESSUR 
Stargarder Str. 78
10437 Berlin

und

Lindenring 61
79189 Bad Krozingen

Email
www.traenklefilm.net


Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien
Karl-Scharfenberg-Fakultät
Karl-Scharfenberg-Straße 55-57
38229 Salzgitter

Email
www.ostfalia.de
Tel.:+ 49 (0)5341 875 52580
Kamerafrau seit 1999, Professorin für Bewegtbilddesign/Kamera seit 2013

 AUSBILDUNG 

1992
Magistra Artium Philologie in Münster/Westfalen
1999
Diplom Kamera an der FH-Dortmund/FB Design

 SPRACHEN 

Deutsch, Englisch, Spanisch, Grundkenntnisse in Italienisch und Französisch

Vita Jutta Tränkle
(
pdf. Download)

Beispiele der Bildgestaltung aus drei Arbeitsbereichen
(pdf. Download)


 FILMOGRAPHIE   
   
Unter der Haut Kinospielfilm, Zürich 2014, 90 min. HD (Alexa)
Produktion: Peacock Film (What´s between us) www.peacock.ch,
Regie: Claudia Lorenz, Aufgabe: Bild.
Welturaufführung: Palm Springs International Film Society,
weitere Festivals: Solothurner Filmtage 2015, Filmfestival Max Ophüls Preis 2015
Kinostart: Februar 2015
Einspruch 6

Kurzspielfilm, Zürich 2012, HD (Alexa)
Produktion: Peacock Film www.peacock.ch, Regie: Rolando Colla, Aufgabe: Bild.
u.a. Spezialpreis der Jury am 34.Internationalen Kurzfilmfestival von Clermont-Ferrand 2012
https://www.youtube.com/watch?v=d4kU3Jsh1_U
http://vimeo.com/35243601
http://tvprogramm.srf.ch/details/6649895b-709a-48de-a42c-6e7a004bd9f3

Lebenshilfe Trier Imagefilme für Kino und Internet, 30sec und 40 Min., Trier/Berlin
2011, 35mm-HD Produktion: .traenklefilm,
Aufgabe: Konzept, Kalkulation, Produktion, Regie, Bild.
www.youtube.com/watch?v=G976-2e-IL0
Sonnensystem (El Sistema Solar) Dokumentarfilm über eine Indigenakultur in Nordargentinien, 100min, Berlin/Buenos Aires 2011 HD-Produktion,
Regie: Thomas Heise. Produktion: Goethe Institut. Aufgabe: Bild.
http://heise-film.de/?page_id=334
zahlreiche Festivals und Preise.
3sat, 6.11.12, 22.25 Uhr, 19.02.2013, 09:10 Uhr, kultur (ZDFdigital)
Il sigl or en la vita – Sprung ins Leben Dokumentarfilm über Jugendliche für das rätoromanische Fernsehen, Schweiz/Chur 2011, HD-Produktion,
Regie und Produktion:Menga Huonder-Jenny, Aufgabe: Bild.
Von der Vermählung des Salamanders mit der grünen Schlange Dokumentarfilm über einen Maler, der als geistig behindert gilt, 94min, Berlin 2010, HD Produktion, Regie: René Frölke.Produktion: joonfilm, Aufgabe: Bild.
Uraufführung 2.11.2010 Duisburger Filmwoche
http://vimeo.com/15561579
ARTEpreis
Im Kopfstand zum Glück

Dokumentarfilm über moderne Menschen und Yoga, Köln/Berlin 2010, 90 min. HD-Produktion.
Regie: Irene Graef, Aufgabe: Bild, DVD-Auswertung
www.imkopfstandzumglueck-derfilm.de,
www.berlinstateofyoga-derfilm.de

100undIch Video-Internetprojekt. Pilotprojekt des Goethe-Instituts München, Berlin/München 2008/2009. 100x90 Sekunden Portraits.
HDV-Produktion. Regie: Oliver Hesselmann.
Aufgabe: technische Produktion, Bild, Schnitt.
http://www.goethe.de/lrn/prj/100/kon/deindex.htm
Kinder früher fördern -
Wirksamere Bildungsinvestitionen
mehrere Dokumentationen für die Bertelsmannstiftung, DVD-Produktion für eine Wissenschaftspublikation, 40min, Berlin/Gütersloh 2007, DVD-Produktionen für Kongresse in Leipzig und Berlin.
Aufgabe: Konzept, Kalkulation, Bild und Produktion, Regie mit Florian Sachisthal
Freundschaftspiel
Dokumentation aus der Reihe „Fortsetzung folgt“ , DV- Digibeta, 30min,
Regie: Katrin Eissing, rbb/Credofilm Berlin 2007, Ausstrahlung ARD 1.12.2007.
Aufgabe: Bild
Doppelt Anders??!! Dokumentation über Schwul/Lesbische Migranten in der BRD im Rahmen des Projekts „Hannover filmt queer“, DV, 30min, Hannover 2007.
Aufgabe: Konzept, Organisation und Bild.
http://www.slp-ev.org/html/_doppelt_anders_.html
Trigger Tiger Spielfilm, Fantasyfilm DigitalVideo (35mm), 120min.
Regie : Salome Machaidze, Goslap Berlin-Georgien 2006
Premiere 13.11.2006 Volksbühne Berlin. Aufgabe: Bild
http://www.goslab.de/smindex.htm, http://www.triggertiger.com
Raum 4070 Dokumentarfilm über ein Psychoseseminar, Kammerspiel, 117min, Digital Betacam,
Regie: Jana Kalms, Torsten Striegnitz, Produktion: credofilm/rbb, Berlin 2006. Aufgabe: Bild
http://www.credofilm.de, http://verlag.psychiatrie.de/dvds/book/452.html
Ein Stern für Aneti Dokumentarfilm, 30 Min. über eine 10jährige Opernsängerin in Georgien, HDV,
Regie: Zaza Rusadze,
Produktion: Ventana-Film, 3SAT, Berlin-Georgien 2005
Aufgabe: Bild
http://www.imdb.de/title/tt0808968/
Nach dem Mord an Theo van Gogh Dokumentarfilm, 50 min.
Regie: Karin Jurschick, Produktion: zero-film, ARTE, Berlin-Holland 2005.
Aufgabe: Bild
http://www.zeroone.de/zero/index.php?id=239
Hoi Maya Kurzspielfilm, 35mm, 15 min.,
Regie: Claudia Lorenz, Schweiz 2004.
Aufgabe: Bild
Festivals u.a.:Berlinale 2005, Panorama, Panorama Publikumspreis, UIP-Preis,
zahlreiche Festivals und Preise.
http://www.hoimaya.ch/
Berlin Beirut Szenischer Dokumentarfilm, DV-Super8, 25 min.
Regie: Myrna Maakaron, Libanon/Deutschland,
Produktion: credofilm, Filmboard Brandenburg.
Aufgabe: Bild
Preise u.a.: Berlin Today Award 2004, Deutscher Dokumentarfilmpreis Leipzig 2004
Eine Reise ohne Rückkehr

Spielfilm, 16/35mm, blowup, 45 min.
Regie: Esen Isik
Produktion: Dschoint Ventschr Filmproduktion, Zürich 2000.
Aufgabe: Bild

 PROJEKTE MIT KÜNSTLERN 
National Museum of Ethnology, Leiden 2009
Kunstprojekt mit Desiréé Palmen, Camouflage und Ethnologie,
Leiden 2009 und:
Old City Suits Kunstprojekt mit Desirée Palmen und Al mamma Foundation, Jerusalem, Camouflage und Videoüberwachung, Mai 2006.
Aufgabe: Großbildfotographie, Videobild
http://www.desireepalmen.nl
The Cornman Kunstfilm für Eduardo Molinari, (Argentinien)
S8, Digital-Video, Akademie der Künste, Berlin 2008
Aufgabe: Bild
http://www.transaktion2008.de/index.php?detail=2
Seta, terra e acqua Kunstvideo: Lucio Andrich und die Lagune von Venedig,
Digital-Video, 13 min., Berlin-Venedig, 2007,
Aufgabe: Idee, Konzept, Regie, Bild, Schnitt
http://www.panoramio.com/photo/14944421
Die Freiheit schützen bis nichts mehr von der Freiheit übrig ist


Video- und Rauminstallation von Florian Wüst auf der Grundlage der Oppenheimer Verhöre, DV.
Aufgabe: Bild
Premiere: Galerie plattform Berlin 2004, Galerien und Museen weltweit
http://www.fwuest.com
 KONTINUIERLICHE KAMERAARBEIT 
Mehrkameratechnik- und Studio-Erfahrung bei Serien in Berlin und Hamburg, wie “Anna und die Liebe”, “Julia”, “Verliebt in Berlin” , “Alphateam”, Kamera im virtuellen Raum und live-Erfahrung beim Kinderkanal, u.a. „Kika live" in Erfurt ARD/ZDF/MDR, EB Kamera, SNG – Einsätze und Nachrichten beim MDR, Lichterfahrung im Blueboxstudio, Dokumentar- und Spielfilmen